Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Allgemeine oder spezielle Fragen zum Projekt.
Broken Sword 2.5: General or specific questions.

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby therock » 30. September 2008, 13:02

Ich gebe jetzt mal vorläufig keine Kritik ab, weil ich es noch nicht ganz durchgespielt habe, aber mal eine kleine Botschaft an alle, die hier negativ bewerten: Ich würde sagen, die meisten hier haben kein verhältnis zur Realität. Eine Sache ist es, seinen Eindruck zu schildern, eine völlig andere ist die teilweise wirklich DESTRUKTIVE Kritik: Ihr seid Schuld daran, wenn solche Projekte aussterben! So was dämliches..
Nehmt euch mal einen Sift in die Hand, dann denkt ihr euch eine Szene.. Scheibt eine Seite einer Story, denkt euch da dann sinvolle Dialoge ein, dann denkt ihr euch Rätsel aus und implemtiert sie. Wenn ihr fertig seid, vertont ihr das ganze, schneidet die Audiofiles zusammen, mischt alles ab, dann nehmt ihr einen Bleistift und zeichnet einen Hintergrund, dann animiert ihr ihn, mit mindestens 12 Bildern die Sekunde, danach zeichnet ihr mindestens 2 Charaktere und animiert diese. 4 Laufrichtungen a 12 Schleifen, eine Redeanimation, und alles.. Danach coloriert ihr das ganze noch.. Und ach ja.. Vergesst den Soundtrack nicht, die Jingles, das Programmieren...
Dann nehmt ihr diesen Aufwand und multipliziert ihn mal 50.
Dann kümmert euch um eure Fans und macht eine Homepage auf!
Und dann wagt es noch einmal, euch über fehlende Animationen und Rätsel zu beklagen..
therock
 
Posts: 2
Joined: 12. December 2007, 20:00
Played Broken Sword games: 4

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby fdsgf » 30. September 2008, 13:28

Ich programmiere selbst und weiß durchaus um den Aufwand eines solchen Projekts (wie meiner Kritik auch zu entnehmen ist), jedoch gibt es einfach viele Schwachstellen die nicht dem hohen Aufwand geschuldet sind (Story, Rätseldesign). Und generell finde ich, dass BF25 durchaus eine objektive Bewertung ohne Fan(projekt)bonus verdient hat, denn das ist mehr ein Lob als eine Herabwürdigung.
fdsgf
 
Posts: 3
Joined: 29. September 2008, 02:31

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby klaustaler » 30. September 2008, 13:36

djducky wrote:Nun gut, 99% der BF25 Spieler dürften keine Profis sein... Wie gesagt, man lernt nie aus. Und auch wenn man die Dramaturgie-Gesetze verinnerlicht hat, kann und sollte man sich immer etwas Neues ausdenken. Die Pixar-Filme z.B. sind durch die Bank großartig, aber immer nach demselben Muster gestrickt, Christopher Vogler eben.


Man muss aber nicht unbedingt "Profi" sein um eine gute von einer schlechten, bzw. einer nicht vorhandenen Story zu unterscheiden. Was BF 2.5 angeht, kann ich nur sagen das ich persönlich schon professionelle Titel gespielt habe bei denen wohl auch sogenannte Profis wie Autoren am Werke waren. In diesem Hinblick und auch das man für solche Titel noch richtig Tief in die Tasche greifen muss finde ich haben es hier ein paar Leute ohne Budget und professionelles Equipment geschafft mich durchaus ein paar Stunden an den Bildschirm zu fesseln. Gerade weil die ersten beiden Teile in punkto Story wohl schlecht zu toppen sind (das Templer Thema ist irgendwann halt mal ausgereizt) fand ich wurde hier doch eine wunderbare Verknüpfung zu den ersten beiden Teilen hergestellt.

Was die hier zum Teil barschen Kritiken und deren Zustandekommen anbelangt, muss man immer wieder feststellen das viele Leute wohl der Meinung sind, was nix kostet taugt auch nix. Man schaue sich doch bitte mal die vielen professionellen Adventures an, welch in den letzten Jahren erschienen sind und zum Teil mit solchen Vorschusslorbeeren bedacht wurden, dass man um einen Kauf quasi nicht herumkam. Und was wurde einem zum Teil geboten. Spiele die vor einem ersten Patch nicht einmal spielbar waren, seichte Stories, miserables Rätseldesign etc. Richtig ist wohl das, dass Niveau der zuletzt erschienen Fanadventures wie Zack McKracken-Between Time and Space, Dirty Split, Timanfaya die Messlatte auch in diesem Bereich sehr hoch gesetzt hat. Gerade Zack liegt wohl hier schon nahe an der Grenze zu einem professionellen Produkt. Nichts desto trotz bleiben Fanadventure, Fanadventure und sollten auch als solche gewürdigt werden. Alleine schon der Gedanke, das sich hier ein paar Leute zusammentun um sich einer Fortsetzung eines, bei den Entwicklern, schon längst vergessenen Titels zu widmen hat ein Lob verdient. Wird es dann auch noch auf einem solchen Niveau getan, kann man nur gratulieren.

Danke
klaustaler
 
Posts: 4
Joined: 30. September 2008, 12:45
Played Broken Sword games: alle

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby johnnywohlfahrt » 30. September 2008, 13:41

therock wrote:Ich gebe jetzt mal vorläufig keine Kritik ab, weil ich es noch nicht ganz durchgespielt habe, aber mal eine kleine Botschaft an alle, die hier negativ bewerten: Ich würde sagen, die meisten hier haben kein verhältnis zur Realität. Eine Sache ist es, seinen Eindruck zu schildern, eine völlig andere ist die teilweise wirklich DESTRUKTIVE Kritik: Ihr seid Schuld daran, wenn solche Projekte aussterben! So was dämliches..
Nehmt euch mal einen Sift in die Hand, dann denkt ihr euch eine Szene.. Scheibt eine Seite einer Story, denkt euch da dann sinvolle Dialoge ein, dann denkt ihr euch Rätsel aus und implemtiert sie. Wenn ihr fertig seid, vertont ihr das ganze, schneidet die Audiofiles zusammen, mischt alles ab, dann nehmt ihr einen Bleistift und zeichnet einen Hintergrund, dann animiert ihr ihn, mit mindestens 12 Bildern die Sekunde, danach zeichnet ihr mindestens 2 Charaktere und animiert diese. 4 Laufrichtungen a 12 Schleifen, eine Redeanimation, und alles.. Danach coloriert ihr das ganze noch.. Und ach ja.. Vergesst den Soundtrack nicht, die Jingles, das Programmieren...
Dann nehmt ihr diesen Aufwand und multipliziert ihn mal 50.
Dann kümmert euch um eure Fans und macht eine Homepage auf!
Und dann wagt es noch einmal, euch über fehlende Animationen und Rätsel zu beklagen..


Gut, dementsprechend darf niemand auch nur überhaupt irgendetwas kritisieren.
Das ist der größte Blödsinn, den ich in der Angelegenheit "Baphomets Fluch 2.5" bisher je gelesen habe.

FREUNDE wagen es zu kritisieren. Diejenigen, die alles abnicken, toll finden und applaudieren sind die FALSCHEN, die keiner braucht.
johnnywohlfahrt
 
Posts: 7
Joined: 18. August 2008, 20:45
Played Broken Sword games: 1 bis 4

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby Double-T » 30. September 2008, 13:54

Daniel Queteschiner wrote:Also manche Kommentare hier finde ich einfach ziemlich respektlos. Ok, die Story mag ihre Schwächen haben, das Spiel nicht perfekt, aber das ist noch lange kein Grund so darüber herzufallen und es nach allen Regeln der Kunst zu verreißen. Wer so wenig Phantasie besitzt, dass er sich nicht vorstellen kann, wie George über einen Notausgang im U-Bahnschacht wieder an die Oberfläche gelangt, tut mir fast schon leid. Ich fange schon fast an zu bereuen, dass ich hier mehr als 2 Jahre meiner Freizeit investiert habe. Zum Glück gibt es auch ganz anderes Feedback, Leute, denen das Spiel richtig gut gefällt und denen wir damit eine kleine oder sogar große Freude bereiten konnten. Das bestätigt mich wieder darin, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.


Da bin ich ganz Deiner Meinung. [smilie=thumbup.gif]

Hier gibt es leider Leute, die dieses Spiel bis ins kleinste Detail auseinander reißen und dann auch noch beleidigende Sprüche von sich lassen, wie z.B. "das Warten von 4 Jahren hat sich nicht gelohnt"!

Ich lese hier Dinge, wie z.B. "George geht nicht besonders animiert durch den Screen", "der Bildschirm ist schwarz und es passiert was", "es fehlen Zwischensequenzen (von U-Bahn zum Dorf)", "die Szene mit dem Pub macht keinen Sinn", "die Sache mit Kahn und den Platzpatronen", usw. usw.!

Ich denke, das sind kleine Kinder, die absolut keinen Plan von der Materie haben. Wie schon in meinem ersten Statement mitgeteilt, war mein erstes Adventure, das ich auf den C=64 gespielt habe, Maniac Mansion! Dann folgten alle LucasArts Games! Noch heute befinden sich alle DOS-Versionen auf meinem PC, die ich mit ScummVM zum Glück auch noch heute unter WinXP spielen kann. Bei den Adventures würden sich die Kiddies von heute übergeben, weil sie einfach keine Ahnung haben!
Außerdem wissen die Rotznasen nicht, was für eine Arbeit dahinter steckt. Sie kennen auch nicht den Unterschied zwischen Spielen, die man im Laden kaufen kann, und Fan-Games. Die gehen einfach zu Ihren Eltern und quäken so lange rum, bis sie von Mama und Papa das Geld bekommen, um es zu kaufen. Ich will damit sagen, daß all ihre Spiele nichts kosten.

Wie bereits auch "therock" hier im Forum erwähnt hat, daß auch noch nebenbei sich um die Fans gekümmert und eine Homepage aufgemacht wurde.
All das hat das Team in seiner Freizeit gemacht. Das Team hat eigenes Geld in das Projekt gesteckt. Ich frage Euch: FÜR WEN ???
Antwort: Für Euch, die jetzt hier ihre Mäuler zerreißen und das Spiel schlecht machen und keinen Respekt zeigen!

Ich könnte kotzen! [smilie=censored.gif]

Ihr seid schuld, wenn sich niemand mehr an einem Fanprojekt wagt!

Übrigens: Die neue Website (seit dem Release) ist auch tiptop! [smilie=thumbup.gif]

Mir fällt gerade ein, daß noch keiner über das Cover gelästert hat! Ist das zu fassen?! Lasst es auch gleich bleiben, denn dafür danke ich dem Team auch!

VIELEN DANK FÜR ALLES, WAS IHR MIR HIER UMSONST ZUR VERFÜGUNG STELLT! DANKE [smilie=thumbup.gif] [smilie=icon_cheesygrin.gif] [smilie=thumbup.gif]
Double-T
Kaplan
 
Posts: 185
Joined: 29. September 2008, 11:04
Played Broken Sword games: 1-5+2.5

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby djducky » 30. September 2008, 14:17

Foxhunter wrote:Ui, dann haben wir hier auch einen Drehbuchstudenten? Bist du in Lubu?
UND einen Karlsruher auch noch!
Die Welt ist klein ;)

Mich hats nach München an die HFF gezogen.
Wir dürfen morgen auch eine Mini-Dokumenation auf dem Oktoberfest drehen. Auf Camcorder, zum Warm Up
des eigentlichen Semesterstarts. Na riesig.


Oh, leider weder noch. Ich studiere Medienwissenschaften in Hamburg mit Nebenfach Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Bildende Künste. Zu Drehbuch kam ich über ein Praktikum bei Script House in Berlin (scripthouse.de) und habe jetzt auch das Script für unseren Abschlussfilm geschrieben. Während des Studiums hat mich schon immer Dramaturgie am meisten interessiert, allerdings auch solche Sachen wie Montage, visuelle Umsetzung etc...
Lubu nimmt leider nur Leute mit min. 2jähriger Berufserfahrung, evtl. würde man ja auch Projekte wie BF25 anerkennen. Naja, den Floh mit Lubu hat mir ein emeritierter Prof. ins Ohr gesetzt, der da jetzt Seminare gibt. Jetzt will ich sehen, was ich tun kann.
Aber was das Wichtigste ist: Kontakte, Gleichgesinnte kennen lernen. Deshalb habe ich aufgehorcht, als ich im Interview las, dass der größte BF Fan Film studieren will. Du bist jetzt in der glücklichen Lage, im Studium viele Gleichgesinnte um dich rum zu haben. Hier in der Uni sitzen viele Theoretiker.

ABER back to the topic:

Einer meiner Vorredner meinte richtig, dass durchaus eher Füllrätsel herauskommen, wenn man zuerst plottet und dann versucht die Rätsel zu schreiben. So ist es in etwa auch passiert. Zuerst kam meine Geschichte und die Dialoge dazu, dann im Teamwork die Rätsel. Wir haben geschaut wie sich die einzelnen Elemente der Handlung miteinander verbinden lassen. Ich bin auch heute der Ansicht, dass wirklich nicht alle Rätsel in den Boden gesetzt wurden. Nein, nein. Klar, leicht und locker, manche auch überdreht, und manche auch schlecht.

Aber im Großteil hat der Rätselfluss hoffentlich nicht den Spielspaß gestörrt.

Hmmm, also das Zack2 Spiel habe ich leider noch nicht gespielt, deswegen kann ich natürlich nicht abschließend etwas sagen. Sicher ist es (für uns^^) schade, wenn BF2.5 hinter steht, aber im Grunde haben beide Projekte ja auch ihren Sinn erfüllt. Euch für eine Weile zu unterhalten. Das eine Projekt aus subjektiver Sicht mehr, das andere weniger.

Selbstredend hoffe ich aber, dass es natürlich auch andere Auffassungen gibt [smilie=icon_cheesygrin.gif]


Den Plot zuerst zu schreiben, ist für mich der völlig richtige Ansatz. Das erste, was man für jedes Projekt tun sollte, ist, eine Idee aufzuschreiben, dann eine grobe Handlungsskizze auf einer Seite zusammen zu fassen. Als gute Übung bietet es sich an, bekannte und tolle Filme (bzw. Spiele, Bücher...) mal auf einer Seite abzureißen.

Hier kam natürlich die Schwierigkeit dazu, dass auch die Rätsel passen müssen. Dann muss man seine Story erstmal erweitern, evtl. schonmal ein Storyboard mit groben Bildskizzen machen und spielt das dann (nach meiner Vorstellung) mit verschiedenen Varianten durch. Zm Beispiel: Mit Schere und Papier ein BF Inventar basteln, Hintergründe, George, Nico, Nebenfiguren, viele Gegenstände... Und dann kann man ohne einen Tastenanschlag Programmierung BF25 in fast unendlich vielen Varianten durchspielen.
Aber nicht als lehrmeisterhaft missverstehen. Ich bin sicher, dass ihr so was Ähnliches gemacht habt. Ich schreibe das eher, um mir das selbst mal klar zu machen.

Im Übrigen war es zwar wirlich ein bisschen Silbertablett, als die Luppe da lag. Aber das war gar nicht mein erster Gedanke. Sondern ich dachte mir: "Geil, endlich nimmt jemand das Lupe-Symbol für 'untersuchen' mal sinnbildlich!" Sprich: Ich habe mich gefreut, 'ne Lupe benutzen zu dürfen.

Und damit mir auch niemand auf die Idee kommt, ich würde Zak2 hier völlig über euch stellen: Zak2 hatte auch große Schwächen, denn es war im Gegensatz zu BF25 z.T. einfach zu schwer bzw. ohne Komplettlösung schwer nachvollziehbar. Dazu hat das ewige Rennen durch die Flughäfen unfassbar genervt. Zak2 hatte bloß einfach generell die NOCH professionellere Anmutung, wo man bei Euch eben merkt, dass Euch z.B. das Animieren vieler Sequenzen schlicht zuviel Aufwand geworden wäre.

Zur Kritik-Diskussion:
Das ist doch jetzt echt unwürdig hier. Das Letzte, was ich nach acht Jahren Blut und Schweiß am Releasetag meines Spiels führen wöllte, ist eine Debatte über Äußerungsformen von Kritik. Es kann doch nicht so schwer sein, einfach zu schreiben: "Das und das könnte man vielleicht noch ein bisschen besser machen!" Das sollte auch erlaubt sein, wenn ein Spiel kostenlos ist. Aber sich da hinzusetzen und zu schreiben "Das Warten hat sich nicht gelohnt", ist wirklich würdelos. Die unglaublich tolle Atmosphäre wäre mir auch einen Kauf wert. Man stelle sich mal vor, das Team hätte Vollzeit daran arbeiten können. Es wäre nicht nur früher fertig geworden, sondern das Spiel wäre vielleicht auch doppelt so lang und damit für mich fast perfekt.
djducky
Knappe
 
Posts: 20
Joined: 30. September 2008, 00:12
Played Broken Sword games: 1-2.5

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby johnnywohlfahrt » 30. September 2008, 14:54

Double-T wrote: blabla


Du irrst dich Double-T. Es gibt natürlich einige richtig Unverschämte, die wahrscheinlich ihre eigene Oma verprügeln würden, wenn diese ihnen einen Pullover schenkt, aber das Team besteht nunmal aus riesigen Baphomets-Fluch-Fans.

Die sind an der wahren Meinung der (anderen) Fans interessiert und da dann so detailliert wie möglich. Alles andere wäre halt eben nicht "Fan". Wenn DU ein Adventure machen bzw. daran mitarbeiten würdest und am Ende tatsächlich ausschließlich "Super", "Alles perfekt", "Ich will ein Kind von Euch" und Co hören wollen würdest, dann wäre das ziemlich armselig.

"Respekt zeigen" heißt nicht krampfhaft alles zu lieben. Es kann jedem am A**** vorbei gehen, aber Freunde (und BF verbindet uns alle) MÜSSEN kritisieren. Wer einfach die Schnauze hält ist kein Freund.
Last edited by johnnywohlfahrt on 30. September 2008, 14:56, edited 1 time in total.
johnnywohlfahrt
 
Posts: 7
Joined: 18. August 2008, 20:45
Played Broken Sword games: 1 bis 4

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby Feuerfuchs » 30. September 2008, 14:55

Okay, dann melde ich mich auch mal zu Wort :)

Ich hab mir hier jeden einzelnen Post durchgelesen und muss sagen, dass ich (mit Ausnahme des vier Jahres Kommentars) keinen einzigen wirklich respektlosen Kommentar gesehen habe. Ganz im Gegenteil, die Leute geben wie es sich gehört ein Pro und Kontra, respektieren und schätzen die Arbeit des Teams. Deshalb kann ich nicht verstehen, dass hier manche Leute denken, sie müssten jetzt auch noch die Kritiker zerreißen... das Thema heißt "Euer Resumeé & eure Wertung" und nicht "Lob ohne jede Art von Kritik" (oder so XD).

Man muss unterscheiden zwischen konstruktiver und destruktiver Kritik und ersteres ist hier klar in der Mehrheit... (außerdem erwecken Posts der Art "Ihr "§$%/! Wie könnt ihr nur das großartige Spiel bemängeln???!!!" stark den Eindruck von A****... Sorry, ist nunmal so)

Wie auch immer, zum Spiel:

Besonders positiv fand ich den Anfang, wo man herausfinden musste, was mit Nico los ist. Da hatte ich tatsächlich dieses 'OH MEIN GOTT!!! BAPHOMETS FLUCH!!!'-Gefühl wieder :)
Allein dafür könnt ich euch abknutschen (keine Sorge, mach ich nicht XD)
Die 3D Sequenzen wären mir auch lieber im Comic-Stil gewesen, da sie nicht so recht zum restlichen Stil gepasst haben und der Wechsel von 3D zu 2D manchmal schon ziemlich extrem war.
Dafür ist der Rest des Spiels sehr schön gezeichnet. Alle Achtung!
Die fehlenden Animationen an manchen Stellen, haben mich eigentlich nicht wirklich gestört, da die Soundeffekte es sehr gut möglich machten, sich die Szenen vorzustellen.
Was mich dagegen wirklich gestört hat, war, dass es keinerlei Reaktion von George gab, als das Feuer im Archiv ausbrach... ein "Feuer! AAAH!!!" (vorzugsweise ein mädchenhaftes Kreischen :P), wäre da ganz gut gewesen. Außerdem hätte es mehr Informationen zu den Inventargegenständen geben sollen, da ich beispielsweise im Flugzeug keine Ahnung hatte, was in welcher Flasche war.
Ansonsten, ging es nach Nico's 'Geständnis' etwas zu schnell mit der Story voran, aber das wurde ja schon gesagt ;)

Weitere positive Punkte: Dr Blackter war genial! Hat mir richtig Gänsehaut gemacht o.o
Obdachloser mit dem Slip... looool
Sequenz von der Entgleisung der U-Bahn. Sehr schön anzusehen
Sound und Sprecher top, natürlich
In der Zisterne hab ich mich wieder wie in Spanien gefühlt,
BF-Feeling pur!

Vielen Dank für ein kurzes aber dennoch sehr unterhaltsames Spiel! Hab mich tatsächlich ein bisschen wie in einer Zeitreise gefühlt... ;)
Feuerfuchs
 
Posts: 1
Joined: 30. September 2008, 14:16
Played Broken Sword games: alle

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby daJoe » 30. September 2008, 17:06

da ich ja selbst mitverantwortlich fuer die Animationen war nen kleines Statement:

Wir haben ernsthaft versucht so wenig schwarzblenden zu benutzen wie moeglich, nur Animationen wie von dem Jungen in Portugal der Aruda die Tasche klauen muss und dieser dann noch hinterher laeuft, sind einfach in punkto kosten nutzenrelation wahnsinnig (waere meine Aufgabe gewesen *hust*). Auch sind bei vielen Animationen jedes Bild einzeln handgemalt (ja ich gebe zu, bisweilen sinds auch nur translationen und rotationen *g*). Aber diesen Aufwand auf Videos zu uebertragen, ist ein Fass ohne Boden. Deshalb denke ich, dass die Benutzung von 3drendervideos an solchen Stellen durchweg statthaft ist (vorallem bei einem Fandaventure).
daJoe
Johannes Reim
Johannes Reim
 
Posts: 447
Joined: 27. December 2006, 18:46
Location: Aachen
Played Broken Sword games: 1 2 3

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby Dwoa » 30. September 2008, 17:19

Hallo miteinander,

nachdem ich das Spiel gestern durchgespielt und die restliche Zeit bis zu diesem Augenblick genutzt habe um meine ganzen Eindrücke zu verarbeiten, möchte ich mich auch nun zum Spiel äußern.

Ich bin ehrlich gesagt, sehr verwundert über die Vielzahl von relativ positiven Kommentaren, da für mich im Endeffekt unter Berücksichtigung sämtlicher Umstände leider doch ein negativer Nachgeschmack bestehen bleibt.

Doch vielleicht zunächst einmal zum positiven:

Das Intro empfinde ich, wie einen Großteil der 3D-Zwischensequenzen, als wirklich hervorragend gelungen. Lediglich die Endsequenz hat mir nicht mehr ganz so gut gefallen, aber das ist kein wirklicher Kritikpunkt.
Die Locations sind bis auf eine einzige Ausnahme (Das Café in Paris) sehr gut bis superb geworden und auch die gezeichneten Charaktere wissen zu gefallen.
Auf der akustischen Ebene gibt es nahezu nichts zu kritisieren. Ich finde lediglich, dass die ursprünglichen Musik-Files aus dem Jahre 2004 sich (etwas) näher am Original orientiert haben, als die aktuellen.
Da auch die vorhandenen Animationen und auch das Interface wirklich in Ordnung gehen, dürfte sich wahrscheinlich spätestens jetzt dem ein oder anderen die Frage stellen, was denn nun eigentlich wirklich schlecht an dem Spiel ist. ;-)

Um es mit meiner persönlichen Spielspaßkurve zu beschreiben:

Bis ungefähr zur Hälfte der Spielzeit ist der Spielspaß wirklich auf hohem Niveau (mit einigen Ausreißern nach unten). Es ist euch bis dahin wirklich gut gelungen die Atmosphäre der ersten beiden Teile einzufangen, doch dann bricht die Spielspaßkurve plötzlich ein, verläuft im Zick-Zack Kurs bis kurz vor das Ende um dann endgültig abzusacken.

Dieser Einbruch erfolgt nach der wirklich wunderschönen Location mit Jimmy McLaughs Haus.
Es werden Subplots eröffnet, die nicht zu Ende geführt werden, so das am Ende viele Fragen offen bleiben:

1. Was wird aus Jimmy McLaugh?
2. Was wird aus Guido und Flap?
3. Was wird aus André Lobineau und in welcher Beziehung steht er zu Jimmy McLaugh?
4. Warum lasst ihr Khan von den Toten auferstehen, wenn seine Figur für den Verlauf der Geschichte keine Bedeutung mehr hat?
5. Was passiert mit dem chinesischen Hochadel, von denen einige mit den Neo-Templern unter einer Decke stecken?
etc.


Auch sehr unschön sind die fehlenden Animationen gerade in den Locations der Demo. Diese wurde bereits vor anno 2006 veröffentlicht und deshalb muss an dieser Stelle auch die kritische Frage erlaubt sein, warum die fehlenden Animationen in den letzten zwei Jahren nicht ergänzt wurden?

Des weiteren sind mir auch die Sprünge zwischen den einzelnen Locations sehr negativ im Gedächtnis hängen geblieben. Baphomets Fluch 2.5 wirkt dadurch sehr "unrund".

Ich vermisse ebenso die Möglichkeit mit sämtlichen Charakteren im Spiel über sämtliche Inventargegenstände zu sprechen und auch die Dialoge hätten teilweise besser sein können.
Der Hauptgrund für dieses Problem ist meines Erachtens, dass zu früh mit den Sprachaufnahmen begonnen wurde und ihr euch so letzten Endes die Möglichkeit genommen habt, noch etwas in diese Richtung zu verbessern.

Mein Fazit: Baphomets Fluch 2.5 hat durchaus das Potential für ein gutes Spiel, wirkt aber stellenweise noch unfertig! Ich hoffe, dass ihr hier noch etwas nachbessern werdet!?

MfG Dwoa

PS: Aufgrund der Länge des Beitrags bitte ich euch, mir etwaige Rechtschreibfehler nachzusehen.
Dwoa
Knappe
 
Posts: 38
Joined: 22. April 2003, 15:56

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby TheburningCobra » 30. September 2008, 17:21

So, nun will ich auch mal ein wenig schreiebn, nachdem ich das Spiel durchgespielt habe.
Zunächst verstehe ich hier diversre Bemerkungen nicht, da sie ziemlich realitätsfremd sind. aber jeder hat das recht auf eine Meinung.
Zunächst, muß ich mein Kompliment loslassen. Das was ihr da gemacht hat, ist genial. Nachdem Teil 3 und 4 so etwas von daneben waren, bin ich froh darüber das ihr das hier auf die beine gestellt hat. Und das es hin und wieder nur einen schwarzen Bildschirm gab, anstelle einer Viedeosequenz ist o.k.. Haben ja alle Fantasie,oder? :-D
Es, gab eigentlich nur zwei Sachen die mir persönlich nicht gefallen hat. Zum einen das "Kahn" wieder aufgetaucht ist. Im ersten teil, war er sein super Gegenspieler mit einer Respektvollen Stimme. Und jetzt auf einmal ist er auf unserer Seite und spricht wie ein Döddel. nichts gegen den Synchronsprecher, aber die Stimme passt einfach nicht, zum dem Charakter. Außerdem hätte man ihn auch getrost weglassen können. Den Zünder hätte auch Nico drücken können
Und dann das mit dem Stromkasten. Ihr habt super darauf wert gelegt, das es orginal Schauplätze aus dem ersten und zweiten teil gibt und dann das. Der hing da nie. Und was machen bitte Batterien im Stromkasten?!? [smilie=blink.gif]
Klar, mit Kritik sollte man nie sparen, aber manche sollten sich mal überlegen, das es ein Fanproject ist. Ich danke euch!
Also alles im Allen, en dickes Lob von mir. Das habt ihr super gemacht.
TheburningCobra
Knappe
 
Posts: 15
Joined: 2. December 2007, 12:13

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby therock » 30. September 2008, 18:34

johnnywohlfahrt wrote:
therock wrote:Ich gebe jetzt mal vorläufig keine Kritik ab, weil ich es noch nicht ganz durchgespielt habe, aber mal eine kleine Botschaft an alle, die hier negativ bewerten: Ich würde sagen, die meisten hier haben kein verhältnis zur Realität. Eine Sache ist es, seinen Eindruck zu schildern, eine völlig andere ist die teilweise wirklich DESTRUKTIVE Kritik: Ihr seid Schuld daran, wenn solche Projekte aussterben! So was dämliches..
Nehmt euch mal einen Sift in die Hand, dann denkt ihr euch eine Szene.. Scheibt eine Seite einer Story, denkt euch da dann sinvolle Dialoge ein, dann denkt ihr euch Rätsel aus und implemtiert sie. Wenn ihr fertig seid, vertont ihr das ganze, schneidet die Audiofiles zusammen, mischt alles ab, dann nehmt ihr einen Bleistift und zeichnet einen Hintergrund, dann animiert ihr ihn, mit mindestens 12 Bildern die Sekunde, danach zeichnet ihr mindestens 2 Charaktere und animiert diese. 4 Laufrichtungen a 12 Schleifen, eine Redeanimation, und alles.. Danach coloriert ihr das ganze noch.. Und ach ja.. Vergesst den Soundtrack nicht, die Jingles, das Programmieren...
Dann nehmt ihr diesen Aufwand und multipliziert ihn mal 50.
Dann kümmert euch um eure Fans und macht eine Homepage auf!
Und dann wagt es noch einmal, euch über fehlende Animationen und Rätsel zu beklagen..


Gut, dementsprechend darf niemand auch nur überhaupt irgendetwas kritisieren.
Das ist der größte Blödsinn, den ich in der Angelegenheit "Baphomets Fluch 2.5" bisher je gelesen habe.

FREUNDE wagen es zu kritisieren. Diejenigen, die alles abnicken, toll finden und applaudieren sind die FALSCHEN, die keiner braucht.


natürlich darf man kritisieren. aber es sollte auch im rahmen bleiben und konstruktive dienste erweisen und dass tun manche (zu viele jedenfalls) kommentare hier einfach nicht.
wenn jemand sagt: "hey: vielleicht würden george zwei frames mehr in der animation gut tun und die geschichte hätte an einigen stellen etwas verknüpfter sein können", dann muss das nicht klingen wie Double-T das bereits erwähnt hat:

Double-T wrote:Hier gibt es leider Leute, die dieses Spiel bis ins kleinste Detail auseinander reißen und dann auch noch beleidigende Sprüche von sich lassen, wie z.B. "das Warten von 4 Jahren hat sich nicht gelohnt"!

Ich lese hier Dinge, wie z.B. "George geht nicht besonders animiert durch den Screen", "der Bildschirm ist schwarz und es passiert was", "es fehlen Zwischensequenzen (von U-Bahn zum Dorf)", "die Szene mit dem Pub macht keinen Sinn", "die Sache mit Kahn und den Platzpatronen", usw. usw.!


ich weiß selber, dass baphometsfluch 2.5 seine schwächen hat , aber kritik kann - auch wenn sie nicht positiv ist - deutlich anders klingen.
wenn ich einer der entwickler wäre (und ich arbeite selber an einem projekt), wäre ich wirklich traurig über einige beiträge hier.
ich will auf die diskussion auch gar nicht weiter eingehen, aber meines erachtens hätten sich einige ihr beiträge hier echt sparen können.
therock
 
Posts: 2
Joined: 12. December 2007, 20:00
Played Broken Sword games: 4

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby Jackie78 » 30. September 2008, 18:56

Sorry, aber was erwartet ihr eigentlich? Natürlich sind wir alle sehr dankbar für dieses kostenlose Fanadventure, auch wenn es seine Macken hat. Nur: die dürfen doch auch angesprochen werden. Und klar ist ein Spruch wie "das Warten von 4 Jahren hat sich nicht gelohnt" (was nicht meine Meinung ist, ich zitiere den Satz lediglich) natürlich hart, aber beleidigend ist er nicht. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, und wenn es der betreffende Benutzer eben so sieht, dann kann er das auch kundtun. Nur weil etwas kostenlos ist, und viel Arbeit gemacht hat heisst ja nicht, dass man die Sache nicht auch (hart) kritisieren darf. Ich glaube, einige hier nehmen die Kritik auch persönlich, was sie glaube ich in keinem Fall ist.

Auch ich habe kritisiert, mir hat das Game insgesamt dennoch Spass gemacht, die Schwachstellen bleiben nichtsdestotrotz. Ich sage danke für einen tollen Tag mit einem schönen Spiel, das alte Gefühle teilweise wiederaufleben lies, aber eben an einigen Stellen auch einige Bißspuren in meiner Schreibtischkante zu verantworten hat ;)
Jackie78
Knappe
 
Posts: 24
Joined: 28. September 2008, 17:53
Played Broken Sword games: 4113

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby Daniel Queteschiner » 30. September 2008, 19:02

Sorry, dass gerade du dich dazu äußern musst, war mir ja schon fast klar. Ich darf dich doch zitieren?
Also, dass man sterben kann: das ist Mist
Das kein Autosave angelegt wird, bevor man stirbt: Megamurks
Und dass das Ganze auch noch buggy ist: *zensiert*
[...]
Also das hätte man freundlicher gestaltetn können

Ja, diesen Beitrag hättest du auch freundlicher gestalten können.
Daniel Queteschiner
Daniel Queteschiner
Daniel Queteschiner
 
Posts: 752
Joined: 9. May 2006, 19:18
Location: Linz, Austria
Played Broken Sword games: 1-4

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby Jackie78 » 30. September 2008, 19:04

Daniel Queteschiner wrote:Sorry, dass gerade du dich dazu äußern musst, war mir ja schon fast klar. Ich darf dich doch zitieren?
Also, dass man sterben kann: das ist Mist
Das kein Autosave angelegt wird, bevor man stirbt: Megamurks
Und dass das Ganze auch noch buggy ist: *zensiert*
[...]
Also das hätte man freundlicher gestaltetn können

Ja, diesen Beitrag hättest du auch freundlicher gestalten können.


Das war sozusagen im Affekt geschrieben, nachdem ich zweimal hintereinander ein altes Savegame wiederbeleben durfte ;)

Ich habe auch nette Beiträge zum Spiel geschrieben, und sogar in anderen Foren dafür geworben :)
Jackie78
Knappe
 
Posts: 24
Joined: 28. September 2008, 17:53
Played Broken Sword games: 4113

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby klaustaler » 30. September 2008, 19:27

Jetzt ist der Thread den ich zu dem Thema "Lob & Kritik" preferiert habe wieder in der Versenkung verschwunden. Hier wurde das Thema nochmals neu aufgerollt und wesentlich besser auf der Sachebene diskutiert. In diesem Thread wird ja nur noch Kritik an den Kritikern geübt.

Aber, ich denke wenn man sich mit einem Produkt in der öffentlichen Masse präsentiert, muss man auch hinnehmen können das die ein oder andere Aussage nicht umbedingt "freundlich" ausfällt. Egal ob es sich hierbei um ein Fanprojekt oder ein komerzielles Produkt handelt. Diese ganze Diskussion "abschwächen" und in vernüftige Bahnen lenken können nur die Teammitglieder selbst; indem sie auch zu den einzelnen Kritikpunkten Stellung beziehen und wirklich aktiv mitdiskutieren. Was ich momentan noch etwas vermisse. [smilie=blink1.gif]

Warum beteiligt ihr euch nicht mehr an dieser Diskussion. Viele Kritikpunkte könnten doch mit ein paar klaren Worten von euch abgehakt werden. Mich würden auch mal aktuelle Downlaodzahlen interessieren, ich persönlich bin nämlich der Meinung, das zwar Zak2:bts innerhalb Deutschlands für mehr Aufsehen gesorgt hat. Euer Projekt aber international mehr Anklang gefunden hat.
klaustaler
 
Posts: 4
Joined: 30. September 2008, 12:45
Played Broken Sword games: alle

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby Foxhunter » 30. September 2008, 19:32

Ich denke den größten Kritikpunkt dass der Story gerade gegen Ende die Puste ausgeht (und die Gründe warum), wurden von mir ja bereits angesprochen und ich stehe euch gerne für eine weitere Diskussion oder Fragen zur Verfügung. Ist doch klar [smilie=thumbup.gif]

Was Grafik, Musik, Sound, Programmierung angeht, gab es ja nicht wirklich gravierende Schwächen. Vielleicht äußern sich deswegen wenige Mitglieder zur Kritik.

Falls also weitere Fragen da sind, oder ich mich einfach breiter an den Pfahl stellen soll damit mich die Steine auch richtig treffen, sagts einfach [smilie=icon_cheesygrin.gif] Ich mache das gerne, man sollte ja auch zu dem stehen was man damals und heute produziert hat.
Foxhunter
Daniel Butterworth
Daniel Butterworth
 
Posts: 1951
Joined: 12. May 2002, 16:27
Location: Karlsruhe

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby djducky » 30. September 2008, 20:29

Foxhunter wrote:Ich denke den größten Kritikpunkt dass der Story gerade gegen Ende die Puste ausgeht (und die Gründe warum), wurden von mir ja bereits angesprochen und ich stehe euch gerne für eine weitere Diskussion oder Fragen zur Verfügung. Ist doch klar [smilie=thumbup.gif]

Was Grafik, Musik, Sound, Programmierung angeht, gab es ja nicht wirklich gravierende Schwächen. Vielleicht äußern sich deswegen wenige Mitglieder zur Kritik.

Falls also weitere Fragen da sind, oder ich mich einfach breiter an den Pfahl stellen soll damit mich die Steine auch richtig treffen, sagts einfach [smilie=icon_cheesygrin.gif] Ich mache das gerne, man sollte ja auch zu dem stehen was man damals und heute produziert hat.


Ach was. Wie soll man an einer Story herum kritisieren, die du aus heutiger Sicht gut genug selbst einschätzen kannst. Ich bin immer gerne bereit, konstruktive Kritik zu üben, sobald sie dir was bringt. Das Wesentliche wurde schon genannt, du hast die Gründe erläutert. Ich meckere nicht gerne übermäßig an fertigen Geschichten herum, lieber an unfertigen, da kann man noch was bewegen. ;)
djducky
Knappe
 
Posts: 20
Joined: 30. September 2008, 00:12
Played Broken Sword games: 1-2.5

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby klaustaler » 30. September 2008, 20:34

Foxhunter wrote:Ich denke den größten Kritikpunkt dass der Story gerade gegen Ende die Puste ausgeht (und die Gründe warum), wurden von mir ja bereits angesprochen und ich stehe euch gerne für eine weitere Diskussion oder Fragen zur Verfügung. Ist doch klar [smilie=thumbup.gif]

Was Grafik, Musik, Sound, Programmierung angeht, gab es ja nicht wirklich gravierende Schwächen. Vielleicht äußern sich deswegen wenige Mitglieder zur Kritik.

Falls also weitere Fragen da sind, oder ich mich einfach breiter an den Pfahl stellen soll damit mich die Steine auch richtig treffen, sagts einfach [smilie=icon_cheesygrin.gif] Ich mache das gerne, man sollte ja auch zu dem stehen was man damals und heute produziert hat.


Also das mit dem Pfahl lassen wir doch mal ganz schnell. Niemand wird hier für seine Arbeit an den Pranger gestellt. Euer Problem ist vielmehr das ihr mit BF 2.5 schon fast profesionellen Status erreicht habt. Und die Kritiken diesbezüglich auch dementsprechend ausfallen. Die von dir ausgedachte Story war sicherlich hervoragend. Nur konnte sie teilwiese nicht genau so perfekt im Game umgesetzt werden. Ich hatte einfach sehr oft das Gefühl, da wollten Sie, aber aus irgendwelchen Gründen konnnten Sie nicht. Das Gefühl eben, was man auch oft bei Profi-Produkten hat.
Last edited by klaustaler on 30. September 2008, 20:41, edited 3 times in total.
klaustaler
 
Posts: 4
Joined: 30. September 2008, 12:45
Played Broken Sword games: alle

Re: Euer Resumeé & eure Wertung! [SPOILER]

Postby Negotiator » 30. September 2008, 20:35

Also mal ehrlich, es dürfte euch doch nicht erstaunen, dass sich hier so viele so aufregen. Denkt mal an die große Entrüstung, als der letzte Releasetermin verschoben wurde. Das waren die Reaktionen schon unverschämt genug, aber da war doch schon klar, was für Leute sich hier zum Teil so herumtreiben. Manche sehen eben keine Relationen.

Ich will gar nicht so viel zum Spiel sagen. Die "Probleme" mit Story und Rätseln wurden tausend Mal genannt. Jede andere Kritik, dass George etwa "zu holprig animiert" ist oder dass in manchen Szenen der Screen einfach schwarz wird, ist wahrscheinlich nur Wichtigmacherei. Da wollen einfach ein paar Leute hervorheben, wie toll sie sich in der Materie
auskennen, statt sich auf das zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist - nämlich der Spielspaß insgesamt.

Ich kann nur sagen, dass ich trotz der inhaltlichen "Schwächen" schon viel Geld für Spiele ausgegeben habe, die deutlich schlechter waren. Und wenn sich manche darüber aufregen, dass vereinzelte Rätsel völlig unlogisch sind, dann kann ich nur lachen und auf "Sam and Max hit the Road" verweisen, das durch und durch unlogisch und undurchschaubar war.
Es ist für mich übrigens nicht nachvollziehbar, wie man sich über Batterien im Stromkasten so dermaßen aufregen kann. Bei anderen Adventures hängen Schlüssel in Kronleuchtern oder Skelette in Abwasserkanälen haben zufällig die passenden Haken statt Hände, wie bei Indiana Jones III. Nicht zu vergessen, dass man sich bei dem Spiel stundenlang durch Labyrinthe durchquälen musste, um am Ziel eine Gullydeckel zu finden, der natürlich auf den Marktplatz führt. Also wirklich, man muss es mit der Kritik nicht übertreiben.

Insgesamt ist es ein wirklich gutes Spiel, das dazu noch das Potential gehabt hätte, deutlich besser zu werden, wenn ihr noch ein paar Jahre drangehängt hättet. Aber dass irgendwann auch mal gut ist und ihr das Ding veröffentlichen wolltet, kann ich auch irgendwie verstehen.

Macht weiter so...
Last edited by Negotiator on 30. September 2008, 21:54, edited 1 time in total.
Negotiator
 
Posts: 1
Joined: 30. September 2008, 19:53
Played Broken Sword games: 1-3

PreviousNext

Return to Baphomets Fluch 2.5



Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests