(Story-)Fragen [evtl. Spoiler]

Allgemeine oder spezielle Fragen zum Projekt.
Broken Sword 2.5: General or specific questions.

Re: (Story-)Fragen [evtl. Spoiler]

Postby Master of Desaster » 4. October 2008, 16:20

Irgendwie versteh ich dich nicht?
Meinst du jetzt, dass BF 2.5 keine oder viel Unterhaltung bringt?
if (ahnung==0) {use goggle; use books; ask for help;} else {use brain;}
BETA-TESTER!!
Master of Desaster
Kaplan
 
Posts: 449
Joined: 29. June 2007, 07:20
Played Broken Sword games: 1-4+2.5

Re: (Story-)Fragen [evtl. Spoiler]

Postby WeanaFlo » 4. October 2008, 16:25

Wenn einmal die Unterhaltung zu kurz kommt, kann man von einen schlechten Adventure reden. Aber davon ist BF2.5 weit entfernt, derzeitige Adventure sind auf ihren Unterhaltungswert ganz oben, weil es sich anfühlt, als ob man einen Abenteur Film/Schatzsuche nachspielt.


Ich find den Satz ja deutlich [smilie=blink.gif]

Viel, sehr viel, sosehr viel dass ich jetzt viele meine Adventure wieder auspack, weil der Fernseher dagegen nur abstinkt und ich dadurch mein Wochenende genieße xD
WeanaFlo
Kaplan
 
Posts: 106
Joined: 1. October 2008, 19:06
Played Broken Sword games: 12253

Re: (Story-)Fragen [evtl. Spoiler]

Postby kolli » 4. October 2008, 18:16

@Double-T
Ich redete von logisch, nicht von realistisch. Wenn ich ein unrealistisches Axiomensystem habe, kann ich aus diesem immer noch eine logische Handlung machen. Angenommen ich setze in meinem Axiomensystem vorraus, dass jeder Charakter fliegen kann indem er seinen Kopf hin und herwackelt. Wenn dann ein Charakter auftritt, der diese Fähigkeit einsetzt, um ein Rätsel zu lösen, wäre das nicht unlogisch (da ich dieses Axiomja vorher definiert habe).

Aber dieses Rätsel, dass George genug Zeit hat, ein Messer zu schnitzen ist nicht logisch innerhalb des Axiomensystems, welches sonst durchgängig im Spiel verwendet wird. Und ein Axiom ist: George ist ein sterblicher Mensch, der den Gesetzen der Zeit gehorcht. Trotzdem wird eine kurze Aktion (Stein werfen) bemerkt, eine lange (Messer schnitzen) hingegen nicht.
Um ein Gegenbeispiel zu geben: Das Axiomensystem der BF-Reihe definiert, dass es es Mystik (wie z.B. Zeitreiseportale) gibt. Es taucht so ein Portal auf. Das ist also nicht unlogisch, da kein Axiom verletzt wurde.

Es ging mir um die reine, formale Logik. Unrealistische Dinge sind immer erlaubt, da es, wie du richtig festgestellt hast, eben ein Spiel ist. Aber unlogische Dinge sollten vermieden werden. Denn: Logik ungleich Realität. Auch wenn wir als Menschen leider immer beides gleichsetzen, da wir es nicht anders aus unserer Umwelt gewohnt sind.
kolli
 
Posts: 6
Joined: 2. October 2008, 08:15
Played Broken Sword games: 2.5

Re: (Story-)Fragen [evtl. Spoiler]

Postby Double-T » 4. October 2008, 20:54

kolli wrote:Wenn ich ein unrealistisches Axiomensystem habe, kann ich aus diesem immer noch eine logische Handlung machen. Angenommen ich setze in meinem Axiomensystem vorraus, dass jeder Charakter fliegen kann indem er seinen Kopf hin und herwackelt. Wenn dann ein Charakter auftritt, der diese Fähigkeit einsetzt, um ein Rätsel zu lösen, wäre das nicht unlogisch (da ich dieses Axiomja vorher definiert habe).

Aber dieses Rätsel, dass George genug Zeit hat, ein Messer zu schnitzen ist nicht logisch innerhalb des Axiomensystems, welches sonst durchgängig im Spiel verwendet wird. ....


Also Du findest, daß dieses Rätsel nicht zu der Logik passt, die sonst durchgängig im Spiel verwendet wird?!

Du findest es also logisch, daß Batterien sich im Stromkasten befinden? Oder, daß ein Psychopath (Dr.Blackter) gefesselt seelenruhig auf einer Parkbank mitten in Paris sitzt, ohne daß jemand die Polizei ruft? Wenn ich jemandem seine Schokolade klauen will, baue ich mir auch keine Angel. Stobbart sagte, er könne sie nicht einfach einstecken, weil der Typ George's Schatten sehen würde. Dann stellt er sich rechts vom Verkäufer hin und schwirrt seine Angel über ihn und "angelt" die Schoki. Ich will jetzt gar nicht wissen, wie die Schokolade "angebissen" hat. DAS hätte der Typ auch merken müssen, weil es definitiv nicht zu überhören wäre. Wo packt eigentlich George seine aufgesammelten Gegenstände hin? Dazu noch die Eistüte? In seiner Jacken- bzw. Hosentasche? Und mit dem Eis, das anscheinend nicht schmilzt, durch das halbe Spiel läuft? Soll ich damit fortfahren?

Die Logik wird hier nicht durchgängig im Spiel verwendet! Das mindFactory-Team hat das Axiom also vorher so definiert, daß nicht alles logisch sein muß. Und dazu gehört auch die Sache mit dem Stein!
Ist doch logisch, oder ??? [smilie=sleep.gif]

PS: Und da der Klügere nachgibt, beende ich nun hiermit die Diskussion, die dieses Thema betrifft! Ich muß nämlich BF2.5 nochmal spielen, weil es so herrlich schön und unlogisch ist. Ich kann gar nicht genug davon kriegen. Ist ja logisch! [smilie=angle.gif]
Double-T
Kaplan
 
Posts: 185
Joined: 29. September 2008, 11:04
Played Broken Sword games: 1-5+2.5

Re: (Story-)Fragen [evtl. Spoiler]

Postby WeanaFlo » 4. October 2008, 21:15

Double-T wrote:
kolli wrote:Wenn ich ein unrealistisches Axiomensystem habe, kann ich aus diesem immer noch eine logische Handlung machen. Angenommen ich setze in meinem Axiomensystem vorraus, dass jeder Charakter fliegen kann indem er seinen Kopf hin und herwackelt. Wenn dann ein Charakter auftritt, der diese Fähigkeit einsetzt, um ein Rätsel zu lösen, wäre das nicht unlogisch (da ich dieses Axiomja vorher definiert habe).

Aber dieses Rätsel, dass George genug Zeit hat, ein Messer zu schnitzen ist nicht logisch innerhalb des Axiomensystems, welches sonst durchgängig im Spiel verwendet wird. ....


Also Du findest, daß dieses Rätsel nicht zu der Logik passt, die sonst durchgängig im Spiel verwendet wird?!

Du findest es also logisch, daß Batterien sich im Stromkasten befinden? Oder, daß ein Psychopath (Dr.Blackter) gefesselt seelenruhig auf einer Parkbank mitten in Paris sitzt, ohne daß jemand die Polizei ruft? Wenn ich jemandem seine Schokolade klauen will, baue ich mir auch keine Angel. Stobbart sagte, er könne sie nicht einfach einstecken, weil der Typ George's Schatten sehen würde. Dann stellt er sich rechts vom Verkäufer hin und schwirrt seine Angel über ihn und "angelt" die Schoki. Ich will jetzt gar nicht wissen, wie die Schokolade "angebissen" hat. DAS hätte der Typ auch merken müssen, weil es definitiv nicht zu überhören wäre. Wo packt eigentlich George seine aufgesammelten Gegenstände hin? Dazu noch die Eistüte? In seiner Jacken- bzw. Hosentasche? Und mit dem Eis, das anscheinend nicht schmilzt, durch das halbe Spiel läuft? Soll ich damit fortfahren?

Die Logik wird hier nicht durchgängig im Spiel verwendet! Das mindFactory-Team hat das Axiom also vorher so definiert, daß nicht alles logisch sein muß. Und dazu gehört auch die Sache mit dem Stein!
Ist doch logisch, oder ??? [smilie=sleep.gif]

PS: Und da der Klügere nachgibt, beende ich nun hiermit die Diskussion, die dieses Thema betrifft! Ich muß nämlich BF2.5 nochmal spielen, weil es so herrlich schön und unlogisch ist. Ich kann gar nicht genug davon kriegen. Ist ja logisch! [smilie=angle.gif]


Jetzt hab ich Kopfschmerzen , ich geh ein Bier trinken und lies es später wieder^^
WeanaFlo
Kaplan
 
Posts: 106
Joined: 1. October 2008, 19:06
Played Broken Sword games: 12253

Re: (Story-)Fragen [evtl. Spoiler]

Postby Double-T » 4. October 2008, 21:54

WeanaFlo wrote:Jetzt hab ich Kopfschmerzen , ich geh ein Bier trinken und lies es später wieder^^


Heeeeh, ich kenn da ein Pub in Irland !!! Aber manchmal fallen deren Pumpen aus! [smilie=icon_cheesygrin.gif]
Double-T
Kaplan
 
Posts: 185
Joined: 29. September 2008, 11:04
Played Broken Sword games: 1-5+2.5

Re: (Story-)Fragen [evtl. Spoiler]

Postby NoTrace » 4. October 2008, 21:55

Und es werden ständig Leute überfahren.
NoTrace for Beta-Test!

Ich schaue mir kurz die Buchtitel an, in der vagen Hoffnung eine Taschenbuchausgabe von "Wie man Giftspinnen bekämpft, während man an Stühle gefesselt ist" zu finden.
NoTrace
Kaplan
 
Posts: 377
Joined: 6. August 2008, 12:13
Played Broken Sword games: 123

Re: (Story-)Fragen [evtl. Spoiler]

Postby Toni » 4. October 2008, 22:13

pass auf die heimtückischen ziegen auf!
Toni
Knappe
 
Posts: 24
Joined: 30. September 2008, 06:52
Played Broken Sword games: 1 2 2.5

Re: (Story-)Fragen [evtl. Spoiler]

Postby Dom-Periong » 4. October 2008, 22:30

NoTrace wrote:Und es werden ständig Leute überfahren.


Und es fallen Diamanten in Gullis. [smilie=icon_cheesygrin.gif]

Nun habe ich mal ein paar Fragen, meine Meinung und meine Anmerkungen zum Spiel.

Bevor ich nun ein wenig gutgemeinte Kritik äußere, möchte ich mich erstmal bei mindfactory für das spitzen Adventure bedanken, an dem sie nun jahrelang ihre freien Stunden verbracht haben. Ich habe zum Glück rechtzeitig meine Erwartungshaltungen runtergeschraubt und somit bin ich hochzufrieden mit diesem Adventure. Aber nun zu meiner "gutgemeinten" Kritik (dazu zählen verbesserungswürdige Sachen und Dinge, die mir echt gut gefallen hatten.

1. Wie ich eig. nicht erwartet hatte, konnten George und seine Kollegen (die anderen Leute im Spiel) wieder mit einigen guten Sprüchen glänzen. Ich erinnere mich am liebsten an die Bibliothek in York und an das Gespräch mit der Bibliothekarin (George: Kennen sie die Templer? - Bibliothekarin: Das ist doch diese berühmte Popgruppe aus den 60-ern, mit den Pilzköpfen ... [smilie=icon_cheesygrin.gif] oder George: Warum ist hier heute nicht so viel los? - Bibliothekarin: Heute wird irgendso ein langweiliges PC-Spiel namens Baphomets Fluch vorgestellt. - George: Das wird eh nach ein paar Wochen wieder von der Bildfläche verschwinden. [smilie=wohow.gif]). Als George außerdem das erste Mal den Slip aus Nico's Handtasche in der Hand hält ist auch klasse gelungen (*Grmpf*).
Für diese ganzen Gag's schonmal ein zusätzliches Lob!

2. Ich weiß nicht so Recht, aber irgendwie hat mich der Mann ganz links im Zug (der später verstirbt) an den Quarantäne-Patienten im Krankenhaus aus Baphomets Fluch 1 erinnert. Ist das Zufall?

3. Ein kleiner Gag im Zug (Easter Egg): Versucht mal dem jungen Mann im Zug die Hundemarke anzubieten. (George: Ich habe hier eine Hundemarke, haben sie Interesse? - Junger Mann: Ich würde doch lieber aus dem Zug hier rauskommen. [smilie=icon_cheesygrin.gif])

3. Was ich allerdings ein bisschen komisch fande, war das Kapitel nach der U-Bahn-Entgleisung. Ersteinmal wird mir nicht klar, warum eine Bombe in der U-Bahn ist. Dann, nach der Explosion, findet man sich plötzlich auf der Straße wieder, ohne das man erkennen kann, wo man hergekommen ist und wo man aus dem U-Bahn-Tunnel geflüchtet ist und wie man nun auf die Straße gekommen ist. Im Pub waren die "zahlreich-wechselnden" Mundbwegungen des Wirts dann aber noch ein kleiner Minuspunkt. Wenn man darauf achtet, weiß man, was gemeint ist.

4. Ein bisschen erschreckend fand ich allerdings das Ende, wo ich, wie in Teil 1, mit vielen Templern gerechnet habe, aber nur 20 Templer und 1 "Meister" vorhanden waren.

Sonst gibt es von mir nichts mehr zu bemängeln, super Adventure, macht weiter so und gut, dass ihr das Ende offen gelassen habt (Fortsetzung?).

PS: Ich konnte George nicht immer richtig zitieren, habe es aber vom Sinn her versucht.
Dom-Periong
Knappe
 
Posts: 32
Joined: 27. September 2008, 10:47
Played Broken Sword games: 1-4

Previous

Return to Baphomets Fluch 2.5



Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests